10 Argumente

Für einen Stadtpark

50_generated.jpg
Apfelplantage

#1

Erhalten für die zukunft

Die Stadionfläche hat mehreren Bauphasen der jüngeren Geschichte standgehalten und sie "überlebt". Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass es eine solche grosse und zusammenhänge Grünfläche in unserer Stadt noch gibt. Diese soll den zukünftigen Generationen nicht voreilig weggenommen werden.

#2

Sozialer Treffpunkt

Öffentlicher Raum ist enorm wichtig für das Zusammenleben in unserer Stadt. Ein Park ist ein Ort, an dem man sich trifft und man zusammen Zeit verbringt. Gleichzeitig fungiert er als Treffpunkt für Menschen diverser Altersgruppen, Quartieren und Kulturen.

IMG_4974.jpg
yoel-winkler-cRiJlfwbTWU-unsplash.jpg

#3

Positiv für das Stadtklima

In Zukunft wird es vermehrt Hitzesommer geben wie in den Jahren 2003 oder 2018, welche die Städte aufheizen. Beton und Stein speichern die Wärme vom Tag und geben diese in der Nacht wieder ab. Dadurch kann die Stadt nie richtig abkühlen, was besonders für ältere Menschen zu einem Problem werden kann. Grünflächen hingegen haben einen kühlenden Effekt und sehen erst noch gut aus.

#4

ökologisch wertvoll

Natur und Stadt soll kein Widerspruch sein. Grosse und vor allem zusammenhängende Grünflächen haben einen positiven Effekt auf das umliegende Gebiet. Ein Park bietet Schutz und ist gleichzeitig Rückzugsort für Tiere und Pflanzen. Vernetzte Grünflächen sind gerade in Städten für viele Arten zwingend notwendig. Oder wann haben Sie zum letzten Mal einen Schwalbenschwanz gesehen?

butterfly-491166_1920.jpg
ben-wicks-iDCtsz-INHI-unsplash.jpg

#5

Familienfreundlich

Boden ist ein knappes Gut in der Schweiz. Für junge Familien wird es daher immer schwieriger sich ein Eigenheim im Grünen zu leisten. Der Stadtpark als öffentliche Grünanlage bietet diesen Menschen eine Alternative. 

#6

Lebensqualität

Einen Kaffee im Grün geniessen und trotzdem fünf Minuten vom Bahnhof entfernt zu sein? Möglich! Ein Park bietet diverse Möglichkeiten für kulturelle Entwicklung-Vom Café über Freilufttheater bis hin zu Sportanlässen.

Zudem ist er ein Rückzugsort vom Alltag und bietet Gelegenheit zu entspannen.

katee-lue-0CFiQA2GgRw-unsplash.jpg
gabriel-jimenez-jin4W1HqgL4-unsplash.jpg

#7

Gegen versieglung 

Ein gesunder Boden ist wichtig für unsere Gesundheit. Wird der Boden weiter zubetoniert, kann er nicht atmen und Regenwasser aufnehmen. Jede weitere Überbauung sorgt für mehr versiegelten Boden und somit für eine ungesündere Stadt.

 

#8

Verdichtetes Bauen / Proaktive Stadtplanung

In Schaffhausen ist der Platz begrenzt und deshalb sollte man damit haushälterisch umgehen. Für die Stadtregierung steht Wachstum über allem, doch jede freie Grünfläche zu überbauen ist weder innovativ noch spannend.

Bevor man Grünflächen ins Visier nimmt, sollte man bereits verbaute und ungenutzte Gebiete ins Auge fassen.

Das verdichtete Bauen soll nicht als Grundlage zweckentfremdet werden, jede noch freie Fläche hals über Kopf zu verbauen.

stadtpark in der stadt.JPG
IMG_5219.jpg
IMG_3711.jpg

#9

Ortsbild

In Schaffhausen können wir stolz auf unser vielseitiges Ortsbild sein. Aber nur weil wir bereits ein reiches Angebot haben, sollten wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen und riskieren, uns zu einem typischen Vorort von Zürich zu  entwickeln.

Stattdessen sollten wir uns getrauen, mit steigenden Wachstum auch einen Wachstum in der Lebensqualität zu erlauben.

#10

Mitsprache für die Bevölkerung

Die Stadt hat es sich auf die Fahne geschrieben zu wachsen und nimmt dabei nicht wirklich Rücksicht auf die Bedürfnisse der Bevölkerung.

Die Bevölkerung soll die Möglichkeit bekommen, sich am Diskurs um die Zukunft der Stadt zu beteiligen. Dazu bedarf es mehr als einen einzigen Vorschlag der Stadt.

schule-von-athen.jpg